So. Jan 29th, 2023
Reykjavik-Urlaub

Reisetipps für Reykjavik (KEF)

Reykjavik – Erleben Sie die Hauptstadt Islands

Ein Land voller Sagen und Helden, Musik und Abenteuer – Island hat sowohl Geschichte als auch Moderne zu bieten. Besucher können das Beste aus beiden Welten genießen. Auch hier finden Sie wunderschöne Landschaften und eine ganz besondere Küche. Islands Hauptstadt Reykjavik hat sich in ein beeindruckendes urbanes Paradies verwandelt. Buchen Sie Ihren Urlaub nach Reykjavik, um dieses faszinierende Land selbst zu erleben.

Die besten Reisetipps für Reykjavik

Eines der bemerkenswertesten Gebäude in Reykjavik ist Perlan („Die Perle“). Dieses schöne Gebäude beherbergt Ausstellungsräume, ein Museum und ein ausgezeichnetes Restaurant.
Genau wie andere Orte auf der Nordhalbkugel liegt Reykjavík in der Nähe der Routen, die Wale auf ihren Reisen durch die Ozeane nehmen. Buchen Sie eine Tour und beobachten Sie diese wunderschönen Kreaturen in ihrem natürlichen Lebensraum.
Nur wenige Minuten von der Hauptinsel entfernt liegt die Insel Viðey, auf der Besucher Naturwunder und einen einzigartigen Ort in der Geschichte des Landes entdecken können.

Entdecken Sie Reykjavík

Wenn Sie Flüge nach Reykjavik buchen, können Sie durch die Zeit reisen, indem Sie das Nationalmuseum besuchen. Führungen durch die Exponate zeigen Ihnen die spannende Geschichte des Landes. Besuchen Sie eine Aufführung in der Isländischen Nationaloper, die für ihre lebhaften Produktionen bekannt ist.

Die angenehme Seite von Reykjavik

Das Reykjavik City Museum bietet Besuchern einen Einblick in die lange und faszinierende Geschichte Islands und der Stadt selbst. Erfahren Sie mehr über die Grundlagen des Bogenschießens in einer Lektion im Bogfimisetrið Center. Viele günstige Hotels in Reykjavik bieten Ihnen für diese und viele weitere Attraktionen die passende Unterkunft.

Planen Sie Ihren Urlaub in Reykjavik

Island liegt zwischen der Arktis und den gemäßigteren Meeren weiter südlich, daher kann das Wetter von Tag zu Tag sehr unterschiedlich sein – es kann sich sogar von Stunde zu Stunde drastisch ändern. Im Sommer ist es normalerweise ziemlich warm, weshalb dies eine beliebte Reisezeit für Touristen ist. Auf wc0 finden Sie zwischen Juni und September günstigen Urlaub nach Reykjavik.

Reykjavik – Touristenattraktionen der „rauchigen Bucht“

Allein die Übersetzung von Reykjavik – „rauchige Bucht“ – deutet an, was Sie von der nördlichsten Hauptstadt der Welt erwarten können. Wie ganz Island ist auch die Umgebung der Stadt mit dampfenden Quellen und Geysiren übersät. Das heutige Reykjavik, ursprünglich gegründet vom Wikinger Ingólfur Arnarson, präsentiert sich als aufstrebende Stadt mit unzähligen touristischen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Die Stadt ist vor allem für ihre zahlreichen Museen bekannt, in denen Sie eine anschauliche Darstellung der Geschichte Reykjaviks und Islands sehen können. Allen voran das Isländische Nationalmuseum, das Schifffahrtsmuseum und das Freilichtmuseum Árbærund.

Von den Wikingern bis in die Neuzeit

Das Museum, auf das die Isländer am stolzesten sind, ist ohne Zweifel das Isländische Nationalmuseum, das es seit 1863 gibt. Das Hauptthema des Museums ist die Entstehungsgeschichte Islands und das Leben und die Kultur der Einwohner seither Die ersten Siedler kamen 870 an, bis heute. Sie können Waffen, Gegenstände des täglichen Lebens, Schmuck und zahlreiche Ausstellungen isländischer religiöser Kunst bewundern. Die wahren Prunkstücke des Museums sind jedoch eine Bronzestatue des isländischen Gottes Þór, eine wunderschön geschnitzte Kirchentür aus Valþjófsstaður und ein silberner Hammer, der dem Gott Thor verliehen wurde.

Erleben Sie Geschichte pur im Freilichtmuseum Árbærund

Das Freilichtmuseum Árbærund befindet sich im Stadtteil Árbær und ist eine Nachbildung einer typischen isländischen Siedlung des 19. Jahrhunderts. Aus einem einzigen ehemaligen Bauernhof ist heute ein Dorf geworden, das aus mehr als 30 Hütten und Häusern aus dem alten Reykjavik und anderen Regionen Islands besteht. Im Museum können Sie selbst sehen, wie die Isländer vor 200 Jahren lebten und arbeiteten. Die Mitarbeiter des Museums helfen Ihnen auch, die Handwerkskunst der Fischer und Goldschmiede zu schätzen, was ebenfalls eine sehr interessante Erfahrung ist. Weitere Schmuckstücke sind eine Torfkirche, eine Druckerei und eine alte Dampflok.

Die Schifffahrt hat die Geschichte von Reykjavik geprägt

Ein entscheidender Wirtschaftssektor für Reykjavik ist und war schon immer die Schifffahrt. Eine Ausstellung mit vielen verschiedenen Themen im Schifffahrtsmuseum Víkin ermöglicht es Ihnen, einige interessante Dinge über die Entwicklung und Geschichte des Hafens der Stadt zu erfahren. Das Museum legt einen Schwerpunkt auf das Gedenken an die unzähligen Seeleute, die auf See ihr Leben verloren. Ein weiterer Schwerpunkt der Dauerausstellung ist ein detaillierter Einblick in den Alltag der Fischer. In der Nähe des Schifffahrtsmuseums finden Sie auch Schiffe für Walbeobachtungsfahrten. Günstigen Urlaub nach Reykjavík finden Sie immer bei wc0.

Insider-Tipps für die Inselhauptstadt Reykjavik

Reykjavik ist die nördlichste Hauptstadt der Welt. Zum Gemeindegebiet gehören mehrere ländliche Räume und Inseln. Bereits im 9. Jahrhundert entstand an der Stelle der heutigen Großstadt die erste Siedlung. Reykjavik ist eine facettenreiche Stadt, in der es viel zu entdecken gibt, von einer reichen Kultur mit zahlreichen Festivals bis hin zu beeindruckenden Gebäuden. Unzählige Sehenswürdigkeiten ziehen jedes Jahr viele Besucher in die Stadt. Es gibt jedoch auch einige versteckte Orte zu entdecken, die Ihre Zeit in der Stadt bereichern können. Die Isländer sind bekannt dafür, aufgeschlossen und gesellig zu sein. In entspannter Atmosphäre können Sie die Kultur und die Menschen kennenlernen.

Blick über die ganze Stadt: Hallgrimskirkja

Die Hallgrimskirkja ist ein beeindruckendes Stück Geschichte. Die Pfarrkirche ist evangelisch-lutherisch und das größte Bauwerk ihrer Art im ganzen Land. Sie gilt als das Wahrzeichen von Reykjavik. Mit der Planung der Kirche wurde bereits 1929 begonnen, mit dem Bau wurde jedoch erst 1945 begonnen. Der Bau verlief in drei Etappen: 1948 wurde die Krypta, in der sich der Chor befindet, errichtet, 1974 der imposante Kirchturm und das Kirchenschiff fertiggestellt im Jahr 1986. Die Kirche steht auf einem Hügel mitten in der Stadt und ragt majestätisch über die Dächer von Reykjavik. Es kann täglich besichtigt werden. Es gibt regelmäßige Gottesdienste und ausländische Besucher sind herzlich willkommen. Besonders der Panoramablick ist einen Besuch wert: Von der Aussichtsplattform können Besucher über die ganze Stadt Reykjavik blicken!

Die Solfar-Skulptur an der Küstenstraße in Saebraut

Nördlich von Reykjavik, an der Küstenstraße gelegen, befindet sich die attraktive Skulptur „Sun Voyager“. In Island ist sie auch unter dem Namen „Solfar“ bekannt. Dies wurde von Jon Gunnar Arnason erstellt. Er lebte von 1931 bis 1989, studierte Kunst und präsentierte die Skulptur 1986 an der Küstenstraße in Saebraut. Das spektakuläre Kunstwerk zeigt ein nach Norden segelndes Wikingerschiff und ist komplett aus Edelstahl gefertigt. Ein Besuch bei Sonnenuntergang bietet Ihnen eine außergewöhnliche Gelegenheit zum Fotografieren. Das Meisterwerk kann rund um die Uhr besichtigt werden.

Nützliche Informationen über Vulkane bei The Volcano House.

In Island gibt es mehr als 200 Vulkane, die 30 verschiedene Vulkansysteme bilden. Alle 4 bis 5 Jahre kommt es zu einer Eruption. Das Volcano House in Reykjavik bietet detaillierte Informationen über die vulkanische Aktivität in Island. Mehrmals täglich werden den Besuchern Dokumente zu den Eruptionen des letzten Jahrzehnts gezeigt und es gibt eine umfassende Ausstellung zu diesem Thema. Die Ausstellung umfasst eine Vielzahl von Halbedelsteinen, Mineralproben, Lava und Informationen rund um das Thema Vulkane. Buchen Sie Ihren Urlaub nach Reykjavik und lassen Sie sich vom Vulkanmuseum, Kirchen und Skulpturen verzaubern!

Werbung

Von sn7376