• So. Okt 2nd, 2022

Urlaub-Urlaub.de

Die besten Urlaubstipps rund um den Globus

Rom Urlaub buchen

Vonsn7376

Feb 17, 2022
Rom-Urlaub

Reisetipps nach Rom (FCO)

Rom – Besuchen Sie die Ewige Stadt

Bei einem Urlaub nach Rom landen Sie in einer antiken Hauptstadt, die auch als das größte Freilichtmuseum der Welt bezeichnet wird. Sehen Sie selbst, wie sich 3.000 Jahre Entwicklung in diesem Eckpfeiler der abendländischen Kultur widerspiegeln. Die gepflasterten Straßen führen Sie durch eine Vielzahl weltberühmter Sehenswürdigkeiten und malerischer Viertel. Wenn Sie durch die belebten Straßen und hübschen Plätze schlendern, erhalten Sie den besten Eindruck von den Menschen und dem Lebensstil der Ewigen Stadt.

Die besten Reisetipps für Rom

Fühlen Sie sich wie ein Gladiator und besuchen Sie das Kolosseum, ein Amphitheater, in dem einst die stärksten Krieger des Römischen Reiches kämpften
Entdecken Sie die Götter des antiken Roms im Pantheon. Diese Hommage an die Götter war fast 1.500 Jahre lang das größte kuppelförmige Gebäude der Welt
Besuchen Sie den Vatikan und bewundern Sie die beeindruckende Kunst und Architektur, wie die Sixtinische Kapelle, die Stanzen des Raffael und Da Vincis Porträt des Heiligen Hieronymus

Verborgene Schätze in Rom

Ein Urlaub nach Rom bringen Sie zu spannenden Orten wie Ostia Antica, den beeindruckenden Überresten einer Hafenstadt im alten Rom, die einst zum Reichtum des Imperiums beitrug. Sie müssen keine Tickets kaufen, um die besten Sehenswürdigkeiten Roms zu sehen, da die Stadt selbst das größte Museum der Welt ist. Sie sollten unbedingt den Parco del Colle Oppio besuchen, um die Überreste von Neros Villa zu sehen.

Genießen Sie Rom

Gehen Sie in eine authentische Pizzeria, um ein wirklich himmlisches Stück Pizza zu essen. Auch herzhafte, hausgemachte italienische Pasta ist nie weit entfernt. Gönnen Sie sich zum Nachtisch ein schönes, cremiges Gelato.

Planen Sie Ihren Urlaub in Rom

Besonders schön ist eine Reise nach Rom im Frühjahr und Herbst, wenn sich Temperaturen und Besucherandrang gut ausbalancieren. Von Januar bis März ist es einfach, günstige Hotels in Rom zu finden, da dies die Nebensaison für Touristen ist.

Die Sehenswürdigkeiten der ewigen Stadt Rom

Ein Flug nach Rom katapultiert Sie in eine multikulturelle Metropole, die nicht nur für ihre antiken Schätze bekannt ist, sondern auch international einen hervorragenden Ruf als Mode- und Lifestyle-Stadt genießt. Neben den vielen bekannten Highlights gibt es in der Stadt auch weniger bekannte Ziele, die ebenso spannend sind. Die folgenden Sehenswürdigkeiten sollen Ihren Aufenthalt in Rom etwas abwechslungsreicher gestalten.

Die Spanische Treppe als einer der beliebtesten touristischen Treffpunkte

Die berühmte Scalinata di Trinità dei Monti, bekannt als Spanische Treppe, wurde zu Zeiten von Papst Innozenz XIII. mitten im Stadtviertel an einem bewachsenen Hang erbaut. Der Bau wurde vom französischen König Ludwig XII finanziert und soll den Zugang zwischen der Santa Tinità dei Monti und der Piazza di Spagna ermöglichen. Es ist der Metrostation Spagna am nächsten. Am Fuße der Spanischen Treppe befindet sich ein weiterer Anziehungspunkt, der Brunnen Fontana della Barcaccia aus dem Jahr 1628. Der Brunnen hat die Form eines Bootes und dient als Mahnmal für die Überschwemmungen von 1598. Besonders nachts, wenn der Brunnen beleuchtet ist, fällt es auf entwickelt einen magischen Glanz. Der Legende nach bringt es Glück, Münzen in den Brunnen zu werfen – aber Vorsicht, wenn bereits zu viele Münzen im Brunnen sind, ist es offiziell verboten, weitere hineinzuwerfen. In der Nähe finden Sie die elegante Einkaufsstraße Via Condotti mit ihren hochwertigen Designerläden.

Die berühmten Sammlungen in der Villa Borghese

Wenn Sie zur U-Bahn-Station Flaminio fahren, können Sie entlang des beeindruckenden Parks der Villa Borghese spazieren, der heute die wertvollste Privatsammlung berühmter Künstler beherbergt. Hier finden Sie Stücke von Leonardo da Vinci, Rubens, Raffael und Tizian. Bedeutende kostbare Kunstwerke werden an diesem Ort seit dem 17. Jahrhundert aufbewahrt. Es ist wichtig, sich rechtzeitig für eine Besichtigung anzumelden, da täglich nur alle zwei Stunden 320 Besucher eingelassen werden. Der fünf Quadratkilometer große Park, der die Villa Borghese umgibt, bietet mit seinen Tiergehegen Abwechslung. Der Zugang ist hier nicht eingeschränkt – jeder ist willkommen. Nicht umsonst zählt der Park daher zu den beliebtesten Grünanlagen Roms.

Ein Besuch der Engelsburg darf natürlich nicht fehlen

Mit der U-Bahn gelangen Sie direkt zur Station Lepanto, von wo aus Sie in etwa 15 Minuten zu Fuß das zylinderförmige ehemalige Mausoleum aus dem Jahr 117 n. Chr. finden. Der Bau wurde mehr als 2000 Jahre lang als Festung genutzt und ist heute ein beliebtes Touristenziel. Der Name des Gebäudes leitet sich von der Statue des Erzengels Michael auf dem Dach ab. Als Rom von der Pest heimgesucht wurde, stellte sich der Erzengel Papst Gregor I. vor, um anzukündigen, dass die Epidemie bald vorbei sein würde. Da die Krankheit tatsächlich abgeklungen ist, erinnert die Figur auf dem Dach bis heute an diese unglaubliche Vision aus dem Jahr 590 n. Chr. Anlass zu Spekulationen gibt auch der 800 Meter lange Geheimgang, der die Engelsburg mit dem Vatikan verbindet. Von außen sieht der Passetto di Borgo aus wie eine Mauer, doch im Inneren verbirgt sich seit dem Mittelalter ein Fluchtweg, der dazu diente, beispielsweise Papst Clemens VII. sicher zu seiner Zuflucht – der Engelsburg – zu bringen. Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub nach Rom und entdecken Sie die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten der italienischen Hauptstadt!

Rom: Geheimtipps für die italienische Hauptstadt

Das Kolosseum, die Spanische Treppe und der Trevi-Brunnen – in Rom reihen sich die Sehenswürdigkeiten aneinander. Machen Sie einen Spaziergang durch die Stadt, um an jeder Ecke Geschichte zu erleben und zu atmen, die mehr als zwei Jahrtausende zurückreicht. Neben den bekannten Highlights gibt es auch jede Menge Geheimtipps, die eine Reise nach Rom wirklich unvergesslich machen können. Eine Kunstgalerie mit Ausstellungsstücken, die mehr als 2000 Jahre alt sind, ist eine davon. Auch die Piazza Navona, der riesige Platz mit drei Springbrunnen, ist immer wieder ein Besuchermagnet. Und es gibt wohl nichts Schöneres, als den Tag dort ausklingen zu lassen, wo abends die Einheimischen essen gehen.

Galleria Borghese – Kunstmuseum inmitten eines Parks

Im Herzen von Roms beliebtestem Park, der Villa Borghese, finden Sie eine unvergleichliche Kunstsammlung. Auf zwei Stockwerken verteilen sich fast 20 Räume mit Gemälden, Skulpturen und Reliquien, die größtenteils aus der Zeit des Römischen Reiches stammen. Darüber hinaus sind unter anderem auch zahlreiche Werke von Lorenzo Bernini zu sehen. Der wunderschöne Park rund um die Galleria Borghese lädt zu einem gemütlichen Spaziergang ein. Reservieren Sie Ihre Tickets am besten einige Tage im Voraus, da das Museum jeden Tag nur eine begrenzte Anzahl von Besuchern zulässt.

Piazza Navona – Für viele der schönste Platz der Stadt

Ein geschäftiges Leben mit Straßencafés, Künstlern und Straßenverkäufern: Die Piazza Navona ist einer der meistbesuchten Orte Roms. Seine Form erinnert an das Stadion, das es einst in der Römerzeit war. Heute steht es für die barocke Seite Roms. Folgen Sie den Spuren von Robert Langdon in Dan Browns „Angels and Demons“ und „The Da Vinci Code“, indem Sie die umliegenden Paläste, die prächtige Fontana dei Quattro Fiumi und die beiden anderen Brunnen erkunden. Die Abende bringen dank der Beleuchtung der Gebäude und Denkmäler eine besonders romantische Atmosphäre.

Trastevere: Hier erleben Sie das echte Rom.

Verbringen Sie einen Abend in Trastevere, dem beliebtesten Partyviertel der Einheimischen. Ab 17:30 Uhr können Sie in den vielen Bars und Restaurants der Nachbarschaft einen berühmten Aperitivo probieren. Hier gilt das Motto: „Sehen und gesehen werden“ – und dabei einen Prosecco und einen kleinen Snack genießen. Wenig später werden die Restaurants in den verwinkelten Gassen ziemlich voll. Erleben Sie die exquisite römische Küche in einem besonders stimmungsvollen Rahmen. Bei einem Besuch in Trastavere können Sie auch die malerischen Kirchen aus dem Mittelalter und die Ufer des Tiber sehen. Jetzt günstig in die italienische Hauptstadt reisen: Buchen Sie Ihren Urlaub nach Rom.

Besuch von Roms Restaurants

Der Hauptgrund für einen Besuch in der italienischen Hauptstadt sind natürlich die unzähligen Sehenswürdigkeiten aus vergangenen Jahrhunderten. Aber auch die italienische Küche ist weltberühmt, und es lohnt sich, nach Restaurants Ausschau zu halten, in denen Sie mehr als nur Pizza und Pasta kennenlernen können. Italiener legen nach wie vor wenig Wert auf Frühstück, dafür gibt es sowohl mittags als auch abends eine warme Mahlzeit. Während Ihres Aufenthalts in Rom sollten Sie damit rechnen, zwischen 13:00 und 15:00 Uhr und ab 19:30 Uhr in Restaurants speisen zu können. Wenn Sie in einem besonders beliebten Restaurant zu Abend essen möchten, sollten Sie vorab einen Tisch reservieren.

Fischgerichte im Quattro Mori

Wandeln Sie auf den Spuren von Kardinal Ratzinger: Statten Sie der Trattoria Quattro Mori einen Besuch ab, die fünf Gehminuten vom Vatikan entfernt ist. Als Papst Benedikt XVI. noch Kardinal war, besuchte er dieses Restaurant oft. Auch im Quattro Mori wird es Ihnen sicherlich gut gehen, besonders wenn Sie sardische Fischgerichte schätzen. Unter anderem können Sie ein köstlich zubereitetes Thunfisch- oder Schwertfischsteak genießen. Wir empfehlen auch die Gerichte mit Muscheln und Jakobsmuscheln. Vielleicht kommen Sie sogar zur richtigen Zeit, um den sardischen Fischrogen zu genießen, der hervorragend mit Pasta kombiniert wird.

Antica Hostaria L’Archeologia – Ein hübsches Gartenrestaurant

Die Antica Hostaria L’Archeologia befindet sich in einer der ältesten Straßen Roms, der Via Appia Antica. Es ist eine Art Biergarten, der gehobene Küche bietet. Hier können Sie in einer wunderschönen Umgebung, umgeben von Blumen und Springbrunnen, sitzen und sich nach einer Besichtigungstour durch die Stadt erholen. Auf der Speisekarte haben Sie die Wahl zwischen einer Mahlzeit mit Fleisch, Fisch und/oder Muscheln. Daneben gibt es auch interessante Pastagerichte und Desserts zu entdecken. Die Weinkarte sieht aus wie ein kleines Buch, denn sie umfasst Weine aus allen Weinregionen Italiens. Sie können sogar eine Flasche Wein bestellen, die bereits 20 Jahre oder älter ist.

Traditionelle Küche im Pallatium Enoteca Regionale

So modern und stilvoll diese Kombination aus Restaurant und Weinbar auch aussehen mag, im Pallatium können Sie aus verschiedenen original römischen Gerichten wählen. Sie finden das Pallatium Enoteca Regionale in der Via Frattina, im Modeviertel von Rom. Genau in diesem scheinbar widersprüchlichen Rahmen haben Sie die Möglichkeit, die traditionelle regionale Küche kennenzulernen. Die Speisekarte reicht von deftigen Nudelgerichten über Dinkelprodukte bis hin zum Hasenbraten. Selbstverständlich können Sie zu jedem Gericht einen Wein bestellen, der perfekt zu den Aromen der Speisen passt – vorzugsweise aus der Region Latium.